Ihr Fernwärmespezialist

Geschichte / Meilensteine

2017
  • Oktober 2017 – In der neuen Halle ist der Lageraufbau mit rund 10’000m KMR-Kontirohr im Gange.

  • Oktober 2017 – Ausbau Verlegeflotte – Neu verlegt die isoplus auch KMR-Rohrsysteme selbst – mit den Haelok Stahlpressverbindern.

  • August 2017 – Unsere neue Halle ist eingeweiht und wird in Betrieb genommen. Am 15.02.2017 erfolgte der Spatenstich – am 25./26.08.2017 durften wir die Halle mit unseren Kunden und vielen Interessenten einweihen.
    Die neue Halle bietet uns die Lagerkapazität von 10’000 m Kunststoffmantelrohr und 15’000 m flexiblem Rohr.

    >>Bilder zum Hallenbau


2016
  • Juli 2016 – Wir haben unsere Halle mit einer grösseren Wickelmaschine erweitert – sie ermöglicht uns noch effizienteres Arbeiten beim Ablängen / Wickeln der flexiblen Rohre.

2015
  • Juni 2015 – Anfang Juni feierte unser Geschäftsführer Urs Peter sein zehnjähriges Jubiläum in der isoplus (Schweiz) AG. Nach zehn sehr erfolgreichen Jahren wurde es mal Zeit für ein Geschenk von der Firma – der passende Anhänger zu seinem Ural Seitenwagengespann drängte sich geradezu auf. Dieser ist auch eine hilfreiche Unterstützung bei den sonntäglichen Familienausflügen mit dem durch den hohen femininen Familienanteil umfangreichen, mitzunehmenden Gepäck.
    Natürlich veranschaulichten wir bei der Übergabe auch gleich dessen erweiterte Nutzung als Langguttransporter.Bei dieser Gelegenheit ein herzliches Dankeschön an unseren engagierten und humorvollen Chef!

2014
  • November 2014 – Eröffnung Büro Zentralschweiz.

 

  • Februar 2014 Ausbau des Innenlagers – Erstellung Etagenlager mit über 400 m² Lagerfläche
  • Ausbau Verlegeflotte:
    • 4x Verlegeanhänger geländegängig mit Doppeltrommel
    • 1x Verlegefahrzeug mit Einfachtrommel
    • 1x Abwickelhaspel liegend
    • 3x mobile Seilzugwinde (Einzug in Schutzrohre bis 150 m)

2013
  • Ausbau Aussenlager flexibel (ca. 18’000 lm)

2012
  • 18.04.2012 Nachrüstung Partikelfilter bei unserer Hackschnitzelheizung
  • Erweiterung Bürofläche um weitere 180 m²

2011
  • 01.01.2011 Implementierung einer durchgehenden Betriebssoftware für alle unsere Geschäftsprozesse.
  • 01.04.2011 Eröffnung Büro Romandie und Tessin in Vouvry Wallis.

2010
  • 01.01.2010 Umwandlung der Raschotherm GmbH in die isoplus (Schweiz) AG; Übernahme der Tätigkeiten der früheren «isoplus Rohrsystemtechnik Jürg Anderegg» und der Weiterführung sämtlicher Tätigkeiten der «Raschotherm GmbH». Integration des kompletten Sortiments aus dem Hause isoplus.
  • 01.04.2010 Erweiterung Aussenlager um weitere 400 m² KMR-Lager ( 3’400 m²; flexible Systeme ca. 12’000 m).
  • 01.12.2010 Erweiterung Bürofläche um weitere 220 m².

2009
  • Erweiterung und Aufbau Aussenlager um 3’000 m².
  • Erweiterung des Sortiments um Krobath-Deckenstrahlplatten.

2008
  • Erweiterung des Sortiments um Leittechnik im Bereich Energiesysteme.
  • Erweiterung des Sortiments um Coratherm Heiz- und Kühlsegel.

2007
  • Erweiterung des Sortiments um Busssysteme im Bereich Fernwärme.
  • Ausbau Engineering (Energieberatung, Thermographie, Planungen im Bereich Energietechnik).

2006
  • Erweiterung des Sortiments um Fernwärmeübergabestationen.

2005
  • Raschotherm Deckenstrahlplatten der zweiten Generation.
  • Erweiterung des Sortiments um die starren Rohrsysteme aus dem Hause isoplus (Handel und Vertrieb und Nachdämmung ganze Schweiz).

2003
  • 01.12.2003 Bezug Neubau in Islikon TG.

2001
  • Erweiterung des Sortiments um die flexiblen Rohrsysteme aus dem Hause isoplus (Handel und Vertrieb in der Nord-/Ostschweiz und dem Tessin).

2000
  • 24.01.2000 Gründung der Raschotherm GmbH (Produktion, Handel und Vertrieb der Raschotherm Deckenstahlplatten am Standort Rickenbach ZH).

1998 – 2000
  • Entwicklung der Raschotherm Deckenstrahlplatten (Technikum Winterthur – Kurt Raschle).

 

Firma isoplus (Schweiz) AG

  • Fernwärmesysteme
  • Deckenstrahlplatten
  • Unabhängige Energieberatungen

Die isoplus (Schweiz) AG entstand am 1.1.2010 aus der früheren Raschotherm GmbH. Die Raschotherm GmbH (Gründung im Jahr 2000) war auf die Herstellung von äusserst effizienten Deckenstrahlplatten spezialisiert. Heute ist der Name und das Logo der Raschotherm als Marke geschützt und wird für die Deckenstrahlplatten eingesetzt. Diese werden nach wie vor bei der isoplus (Schweiz) AG in Islikon TG hergestellt und ständig weiterentwickelt.

Als zweites Standbein wurden die Fernwärmesysteme von isoplus ins Programm aufgenommen. Hier wird von der Wirtschaftlichkeitsstudie bis zur Inbetriebnahme von Fernwärmeverbünden alles angeboten.

Da sich die isoplus (Schweiz) AG stark für die effiziente Nutzung der Energie macht, werden auch unabhängige Energieberatungen angeboten.

Thermographische Untersuchungen

Bevor eine Sanierung der Wärmeerzeugung ins Auge gefasst wird, sollte immer die Gebäudehülle überprüft werden. Nur so kann die Heizleistung der neuen Wärmeerzeugung optimal auf den Verbrauch abgestimmt werden. Für die Analyse und die Beratung stehen modernste Hilsmittel wie die Thermographie zur Verfügung.

Thermo

Thermographische Untersuchung am PC

PDF-Dokumente

Bilder unserer Firma

In folgenden Bildern möchten wir Ihnen einen Einblick in unser Unternehmen ermöglichen.